Hessencampus Kassel „Lebenslanges Lernen“

 

  Die Max-Eyth-Schule ist Gründungs- und Steuergruppenmitglied

Übergangsmanagement

 

   

Schülerforschungszentrum Nordhessen

 

   

Universität Kassel

 

 

intensive Zusammenarbeit auf mehreren Gebieten. Die Max-Eyth-Schule ist Referenzschule der Universität Kassel (Kooperationsvertrag)

 

Schulen

 

 
  • Johann-Amos-Comenius-Schule Kassel (Partnerschule)
  • Arnold-Bode-Schule Kassel
  • Oskar-von-Miller-Schule Kassel
  • mehrere Förder- und Gesamtschulen

 

Betriebe

 

  intensive Lernortkooperation

 

VDW-Nachwuchsstiftung

 

   

Ziel  der Kooperation mit der VDW-Nachwuchsstiftung ist, die Ausbildung der Schulen und Betriebe mit Knowhow zu unterstützen, um die hohe Innovationsrate der Branche in der Berufsausbildung besser abbilden zu können.

IHK, HK, Innungen

 

 
  • intensive Zusammenarbeit
  • Seit 03.09.2012: Durchführung der überbetrieblichen Unterweisung der Landesinnung Augenoptik im Labor der Max-Eyth-Schule
  • Mitglied im Berufsbildungs- ausschuss der IHK
  • Mitglied im Kooperationsausschuss des Bildungszentrums

 

Berufsberatung der Arbeitsagentur Kassel

 
  • Frau Horn für die Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung
  • Herr Rettke für die Klassen in der Fachoberschule und des Beruflichen Gymnasiums

Kontakt: kassel.berufsberatung@arbeitsagentur.de

Die Schulsprechstunden werden individuell im Schuljahr vereinbart.

Software-Hersteller

 

   

ausländische Schulen

 

   
‹ zurück