Ausbildungsberufe (Industrie / Handwerk)

  • Fertigungsmechaniker(-in)
  • Metallbauer(-in),
  • Konstruktionsmechaniker(-in
  • Mechatroniker(-in)
  • Industriemechaniker(-in)
  • Techn. Produktdesigner(-in)/Techn. Systemplaner(-in)
  • Maschinen- und Anlagenführer(-in)     
  • Werkzeugmechaniker(-in)
  • Maschinenbaumechaniker(-in)
  • Zerspanungsmechaniker(-in)

 

Kompetenzzentrum-Automatisierung-130816-aAusbildungsdauer:
3 bzw. 3,5 Jahre 
(Verkürzung der Ausbildungszeit möglich)

 

 

 

 

 

 

 

Unterrichtsorganisation:
Die Berufsschule vermittelt lernfeldorientiert eine berufliche Grund- und Fachbildung und erweitert die allgemeine Bildung. Die Fachbildung wird z.T. in den entsprechenden Fachräumen durchgeführt. Hier wird nicht nur handlungs- und praxisorientiertes Lernen erfolgreich realisiert, sondern auch eigenverantwortliche Schüleraktivitäten im Team gefördert. Dabei wird angestrebt, die jeweiligen Arbeitsprozesse in den Erklärungszusammenhang zugehöriger Fachwissenschaften zu stellen. Damit werden die Grundlagen für ein selbstständiges, lebenslanges Lernen geschaffen.

Berufsperspektiven/ Weiterbildungsmöglichkeiten:
Tätigkeit in Industriebetrieben, Handwerksbetrieben und staatlichen Einrichtungen.

Weiterbildung an der Max-Eyth-Schule:

  • allgemeine Fachhochschulreife durch Zusatzunterricht und Zusatzprüfung während der Ausbildung oder in Vollzeitform (1 Jahr) 
  • Berufliches Gymnasium (Allgemeine Hochschulreife / Abitur)
  • Fachschule (Staatlich geprüfter Techniker/-in)

 Weiterbildung an anderen Institutionen: Zusatzqualifikationen, Meister, Ingenieur.

Nähere Informationen zu den einzelnen Berufsbildern sind über das Berufsinformationszentrum BiZ zu erhalten.

‹ zurück